Über mich

Eine chronische Darmerkrankung und die damit zusammenhängenden Unverträglichkeiten gegenüber chemischen Nahrungsmittelzusätzen und einigen anderen Umweltgiften haben mich schon im Kindesalter dazu gewzungen, mich mit einer natürlichen Lebensweise zu beschäftigen. Da der Körper über sein größtes Organ – die Haut – ebenso Nährstoffe aufnimmt wie über die Zufuhr von Lebensmitteln, war der konsequente Schritt von der natürlichen Ernährung hin zur ebenfalls natürlichen Kosmetik ein sehr kleiner.

Erste Schritte

Bereits in den 1980er Jahren habe ich die ersten Erfahrungen in der Herstellung meiner eigenen Pflegeprodukte gesammelt. Damals war es aber noch unmöglich, als Privatperson an hochwertige Rohstoffe heranzukommen, mit welchen auch anspruchsvolle Produkte hätten umgesetzt werden können.  Deshalb habe ich dieses Hobby für viele Jahre ad acta gelegt und erst im Jahr 2006 wieder belebt.

Ausbildung zur Kosmetikherstellerin

Aus dem anfänglichen Hobby wurde eine Berufung: seit meiner Ausbildung zur Kosmetikherstellerin im Jahr 2009 beschäftige ich mich intensiv mit naturkosmetischen Rohstoffen und deren Wirkung auf die Haut; es vergeht kaum ein Tag, den ich nicht mit Recherchieren, Testen oder Entwickeln neuer Pflegekonzepte verbringe. Dabei werde ich von einer befreundeten Dermatologin unterstützt, und auch auf das umfassende Wissen und Können einer engagierten Naturwissenschafterin darf ich zugreifen.

Biozertifizierung

Die im Jahr 2014 erfolgte Biozertifizierung meiner Produkte ist die Krönung meiner Arbeit. Denn die Standards des österreichischen Lebensmittelbuches sind sehr streng, und es ist gar nicht so einfach, diesen hohen Ansprüchen zu genügen und dennoch hoch wirksame Pflegekonzepte zu entwickeln!

/* ]]> */